Über mich

profilbildM35, das ist also die Einteilung, die der Straßenlauf seit diesem Jahr für mich vorsieht. Angefangen hat die „Läuferkarriere“ 2010, wie bei vielen, klassisch mit kurzen Joggingstrecken. Ernsthaftes Training startete Ende 2011, als ich mich für meinen ersten Marathon angemeldet habe, den Frankfurt Marathon 2012. Der startete quasi direkt vor meiner Haustür und ich habe mir schon die Jahre zuvor den Start immer wieder faziniert angeschaut. Auf die Idee selbst mitzulaufen, kam ich gar nicht. An 10km in unter einer Stunde zu absolvieren, war noch nicht zu denken. Durch das regelmäßige Training, stellte sich der Erfolg sehr schnell ein. Schneller und weiter zu laufen war kein Problem. So absolvierte ich meinen Debütmarathon im Herbst 2012 mit 3:28:58 und der Läufervirus hat mich spätestens da infiziert. Jetzt kam noch die dritte Dimension hinzu: nicht nur schneller und weiter zu laufen, war mein Ansporn, sondern auch höher. Und ich entdeckte die kleinen Trampelpfade, die sich den Feldberg hochschlängeln….eine wahnsinnige Art zu laufen!

Kommentar verfassen