Zugspitz Trailrun Challenge: die Ausrüstung

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…., so beginnt ein Kinderspiel und genauso geht es mir gerade für die Zugspitz Trailrun Challenge am kommenden Wochenende. So früh habe ich noch nie die Sachen rausgelegt. Dadurch, dass es eine Pflichtausrüstung gibt, musste ich mich rechtzeitig kümmern, ob ich alles dabei hab. Die Ausrüstung muss funktionell und trotzdem leicht sein und sollte mit dem Packmaß in meinem Laufrucksack reinpassen. Was hab ich nun alles dabei?

ZUT Ausrüstung

Freitag: Prolog von 3km durch Garmisch – keine Pflichtausrüstung
Um 18:00 soll es um die 15 Grad mit möglichem Nieselregen sein. Es reicht also kurz/kurz für den schnellen intensiven Lauf. Die Schuhe sind schnelle Wettkampfracer.

  • Laufkleidung:
    Nike Singlet 63g
    Nike Shorts 128g
    Nike Socken 22g
    Nike Lunaracer+3 390g
    Summe: 603g

Samstag: Marathon von 44,9 km mit 4.291 Höhenmetern auf die Zugspitze
Morgens möglicher Nieselregen bei 10 Grad, auf der Zugspitze mögliche Schneeschauer bei 0 Grad. Hier setze ich auf einen enganliegenden Baselayer, der den Schweiß abtransportiert und mögliche Nässe bei leichtem Regen vom Körper festhält. Drüber ein Funktionsshirt, diese Kombi hatte ich auch bei meinem ersten Straßenmarathon 2012 an, bei dem es überraschend einen Kälteeinbruch gab und es beim Start nur knapp über Null Grad war. Als Hose starte ich mit einer Kompressionstight von CEP. Ich war schon von den Socken überzeugt, die ich bei meinem ersten Marathontraining bei den langen Läufen getestet habe. Die Belastung war gefühlt deutlich geringer. Da das Bergablaufen sehr auf die Oberschenkel geht, setzte ich nun dort auch auf die Kompressionstechnik von den Spezialisten aus Bayreuth.

  • Laufkleidung:
    Nike Baselayer 104g
    Salomon Shirt 101g
    CEP Tight 136g
    Salomon Hose 81g
    CEP Socken 61g
    Salomon S-Lab Sense 3 Ultra 532g
    Summe 1.015 g

Für das Training habe ich mir einen 5 Liter Rucksack geholt. Er sollte leicht sein, kaum spürbar und vor allem Getränke transportieren. Ziel war es, die Pflichtausrüstung in den 5 Litern unterzubekommen. Für das warme Shirt habe ich für das Keep Warm von Craft entschieden. Craft kenne ich vor allem seit dem letzten Jahr als Radbekleidung und ich bin sehr zufrieden. Ich habe mich jetzt nicht für die dünnste Schicht entschieden, da es leicht windig und etwas nass werden könnte. Dann lieber 30g mehr „investieren“ und dafür mehr Wärme mitnehmen. Die Beinlinge sind auch von Kraft. Ich benötige keine lange Hose, da durch die Kompressionssocken und Tight ein Großteil der Beine abgedeckt ist. Verpackt werden die noch in Zipbeutel, da diese sonst durchgeschwitzt und/oder etwas nass durch den Regen sind. Das soll bei der Wärmeschicht nicht passieren. Die Regenjacke Bonatti von Salomon habe ich schon mehrfach testen können. Zuletzt bei einem Halbmarathon Trainingslauf in Norwegen mit Sturmböen und Regenschauern. Die leichteste wasserdichte Jacke von Salomon hält dabei supertrocken und ist eng geschnitten. Für mich ideal und superbequem. Der Buff fungiert auch als Mütze, bei Null Grad ist das ausreichend. Bei über 4.200 Höhenmetern in fünf langen Aufstiegen, werde ich mir die Aufstiege mit einem leichten Aluminiumstock von Leki erleichtern. Ein Klappstock kam da nicht in Frage, da das Halterungssystem am Rucksack dies nicht zulässt. Die 1,5 Liter Wasserbehälter sind durch drei 500ml-Softflask abgedeckt, wobei ich nur zwei an den Getränkestationen auffüllen werde. Zwischen den einzelnen Stationen werde ich nie mehr als 2 Stunden unterwegs sein und bei dem Wetter werde ich nicht trockenlaufen. Als Gels werde ich zur Sicherheit ein paar von High5 mitnehmen, da ich diese im Training besser vertragen habe.

  • Pflichausrüstung:
    S-Lab Advanced Skin Hydro 5 Liter 239g
    Regenjacke Salomon Bonatti 183g
    Craft Beinlinge 96g
    Craft Keep Warm Shirt 156g
    Buff 34g
    Adidas Laufhandschuhe 30g
    Leki Thermolite XL Stöcke 518g
    3x Salomon Softflask insg. 78g
    Erste Hilfe Set (Notfalldecke, 2x Pflaster, 2x Blasenpflaster, 2x Alkoholtupfer, 1x Mullbinde) 75g
    High 5 Gels, Elektrolyttabs 150g
    Mobiltelefon 140g
    Summe 1.699g

Kommentar verfassen